Tamer Şahin

Tamer Sahin wurde 1981 geboren. In den Jahren 1999-2001, als er sein 18. Lebensjahr erreichte, wurde ihm vorgeworfen, dass er in die Systeme des türkischen Internet Providers “Superonline”, der Türkischen Bank “Osmanlı Bankası” und in “Microsoft” eingedrungen sei. Nach dem Gerichtsprozess der Türkischen Regierung, ging er als der erste offiziell verurteilte Hacker der Türkei in die Literatur ein.

Von diversen juristischen Fakultäten und Bildungseinrichtungen wurde dieser Fall in Vorlesungen und im Unterricht behandelt. Mit 22 Jahren wurde er seinen Verantwortungen bewusst und beschäftigte sich intensiv mit der Philosophie des ethischen Hackens und konzentrierte sich auf diesen Berufszweig. Er realisierte seine ersten Projekte in Zusammenarbeit mit der JİT (Zu Deutsch: Geheimdienst und Terrorabwehr der Gendarmerie) und Interpol. Er war langjährig in Themengebieten und Fällen bezüglich der nationalen-, Informations- und öffentlichen Sicherheit der türkischen Republik als Berater tätig.

Seine Arbeiten im Bereich des ethischen Hackens setzte er für führende Organisationen und Unternehmen sowohl im privaten als auch im öffentlichen Sektor um. In diesem Rahmen ermittelte er Schwachstellen für die sich im Einsatz befindlichen Systeme und entwickelte umfassende Abwehrstrategien.

Tamer Sahin ist einer der ersten Entwickler der komplett heimischen Software “Mindwall IDS” im Bereich der Informationssicherheit in der Türkei. Die Software “Mindwall Intrusion Detection” wurde von der USA finanziert und von Konzernen wie AT&T, Redhat, Novell eingesetzt. In Zusammenarbeit mit den global bekannten Firmen wie Microsoft, HP, AOL, Redhat hat Tamer Sahin die Schwachstellen in deren Systemen entdeckt und mehr als 50 Sicherheitsanweisungen veröffentlicht.

Im Jahre 1999 veröffentliche er die erste Sicherheitsanweisung in der Türkei. Diese heimische Sicherheitsanweisung auf Forschungsebene, bildete die Basis der nationalen Cyber Intelligenz. Sowohl in nationaler, als auch in globaler Ebene fand Tamer Sahin eine große Resonanz in den Medien. Das Team von Coskun Aral (Journalist, Korrespondent, Dokumentar Filmmacher) verfilmte eine Dokumentation über sein Leben. An Bildungseinrichtungen und Universitäten “İstanbul Teknik Üniversitesi” (Technische Universität Istanbul), “Işık Universität“ und “American Collegiate Institute (ACI)” (Zu Deutsch: Privates Amerikanisches Gymnasium) wurden Tamer Sahin’s Arbeiten und die sozialen Auswirkungen als Projektarbeit intensiv analysiert und diskutiert.

Des Weiteren wurde seine Person in TV-Serien wie “Kurtlar Vadisi” (Zu Deutsch: Tal der Wölfe), “Deli Yürek” als “Hacker Tamer” nachgestellt. In der Zeitung “Star” und in den Zeitschriften “T3”, “Digital Age” publizierte er mehrere Schriftenreihen. Heute präsentiert Sahin seine Erfahrungen im Rahmen von Vorträgen und Schulungen an Hochschulen und in diversen Unternehmen.

Zudem veröffentlichte er das Buch “Hacker’ın Aklı” (Zu Deutsch: Das Denken eines Hackers), welches vom “Doğan Kitap” Verlag herausgegeben wurde. Das Buch wurde in die Sammlung der “TBMM” (Türkisches Parlament) aufgenommen. Tamer Sahin entwickelt für branchenführende Unternehmen unter dem Dach seiner selbstgegründeten Firma “TerraMedusa Secure” Lösungen und ist selbst Branchenführer im Bereich der Informationssicherheit.